Das Grab?

Veröffentlicht: 23. September 2010 in Träume

Es kommt mir so vor als ob der Sarg gekauft, das Grab geöffnet und die Traueranzeige geschrieben ist.
Die Tage und Wochen laufen immer gleich ab:

5 Tage Arbeiten
Am Wochenende die Kinder auf die Klassenarbeiten vorbereiten oder  Verwandtenbesuche zelebrieren.
3 Wochen Urlaub für uns, der Rest der Urlaubstage fällt irgendwo unter den Tisch.

Wo sind die Kicks, wo ist London, Barcelona, Rom, Venedig oder Prag?

Wisst Ihr eigentlich wie sehr sich ein Mann nach „shoppen“ sehnen kann?

Ich will nicht einkaufen gehen! Das ist reine Bedarfsbefriedigung.
Ich will mich an den Waren freuen, daran berauschen wie wir mit Produkten gestalten und uns selbst mit Kleidung und Schuhen neu erfinden.
Ich will entspannen – gerne bei einem Capuccino oder Glas Wein – und mich dann zurückstürzen können in die Konsumtempel.
Ich will Design und Funktion – kein „Feinripp“ aber auch keine Gebrauchsuntauglichkeit.

Ich träume davon heute nicht zu wissen was morgen passiert!

Ich träume davon mit meiner Partnerin spontane Entscheidungen zu treffen.

Ich will leben!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.