Crazy

Veröffentlicht: 5. November 2010 in Gedanken, Rückblick

Eine harte Arbeitswoche geht zu Ende.
Ich lasse Revue passieren was alles passiert ist.

Mit meiner Frau habe ich eine gute Basis gefunden. Meine Gefühle für sie werden nicht mehr überlagert von dem Beziehungsfrust, den Kränkungen und Missverständnissen der letzten Wochen und Monate.

Die Gefühle für meine Liebe werden dadurch nicht beeinflusst. An manchen Tagen komme ich mir vor wie ein Teeanger – aber ich bin ein erwachsener Mann.
Mein Herz schlägt schneller wenn ich mit ihr rede, wenn ich sie sehe bekomme ich einen trockenen Hals.
In den letzten Tagen haben wir zusammen gearbeitet, einige Reparaturen wurden fällig. Ich kann es nicht beschreiben welch unglaublich gutes Gefühl es war in ihrer Nähe zu sein.

Wir haben uns noch unterhalten.
Sie stand da wie eine Göttin. Atemberaubend! Ich hätte am liebsten noch stundenlang geredet oder auf der Stelle alles mit Ihr anstellen können.

Wenn Du das liest denkst Du der Kerl spinnt. Du in Handschuhen, in alten Klamotten als Arbeitskluft.

Ich akzeptiere was Du über uns denkst, ich bin froh an unserer Freundschaft, ich werde Dich nicht bedrängen!
Du bist für mich die faszinierendste Frau die ich kenne. Für Dich würde ich immer noch alles hinwerfen.

Ich bin zerissen – aber es tut gut.

Vor mir steht ein Wochenende auf das ich mich freue. Eine Wochenende mit meiner Familie, ohne meine Liebe.

Crazy.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.