CCR oder die Auswirkungen eines Kontaktes mit einer Kosmetikerin

Veröffentlicht: 7. Februar 2012 in Uncategorized
Schlagwörter:, ,

Ich habe in dieser digitalen Welt einen Menschen entdeckt. Beim ersten Lesen der Gedanken, der Emotionen, der Erlebnisse bemerkte ich wie sich die kleinen Härchen aufstellten.

Immer noch wird meine Kehle trocken, wenn ich dort lese, spüre ich weiche Knie.
Ich hatte ganz selten das Gefühl, dass ein Mensch so viel von sich preisgibt, sich so tief in sein inneres blicken lässt. Die Art des Schreibens, viele kleine Details flüstern in mir – hier schreibt ein Mensch über sich, hier liest Du keinen Fake.
Es musste sein, ein kleiner Kommentar! Danach wurde ich entdeckt.

Die kurzen Zeilen die Du mir geschrieben hast, mir persönlich, waren wie ein Eiswürfel auf der nackten Haut. Es musste sein, ich musste Dich ansprechen, nur Dich wenigstens ein Mal.  
Wahrscheinlich bist Du jünger als mein erstes Erlebnis, das ist mir erst jetzt bewusst.
Das ändert nichts. Macht Dich nicht interessanter, macht Dich nicht belanglos. Deine Wucht macht das Atmen schwer.
Ich suche nicht nach einem Spielzeug mit dem ich mir die Zeit vertreibe, das mich ablenkt.

ICH SUCHE MICH

Mit jedem Splitter meiner Geschichte, mit jeder Nuance die Andere als Gedankenblitz in mein Bewusstsein pflanzen, finde ich mehr über mich heraus.
Die Ewigkeit von Liebe ist eine philosophische Frage. War es bei allen die sich trenn(t)en nicht die „echte Liebe“? Versuchungen sind vielschichtig. Das Genießen einer Frucht kann so vielschichtig sein. Man fängst an die Süße zu erforschen, dann zieht es einen immer wieder zurück, am Ende muss man bereit sein mit den Auswirkungen klarzukommen. Heute ist dabei das 5-Sterne Menü das mich verführt, morgen ein Currywurst, dann die Leidenschaft, die Ekstase.
Ich will nichts einfach hinnehmen weil es dazu gehört – es ist erlaubt, ich verlange Traditionen, Konventionen zu hinterfragen!

DU HAST MIR STOFF GEGEBEN!

Ich muss noch über vieles nachdenken was Du geschrieben hast. Du verdienst es, dass ich mich mit Dir auseinandersetze, ich profitiere davon – es ist ein Stück des verlorenen Weges in mein ICH.
 Ich glaube hier ist die Pinnwand, Du kannst die Notizen einfach lesen oder ignorieren. Es steht Dir frei – ich habe mein Ventil.

Kommentare
  1. Susy sagt:

    Lieber Currywurst Liebhaber….
    Das war nun Fügung,Schicksal,Kismet Fatum oder was auch immer.
    Ganz zufällig bin ich auf diesen Text hier gestoßen und weiß ganz genau wovon du sprichst.
    Es gibt Menschen ,nein es gibt Gedanken und Aussagen von Menschen die lassen für ein paar Minuten einfach mal die Zeit stehen. Du hörst nicht mehr das Ticken einer Uhr die sonst ständig läuft,der du nicht entkommen kannst.Du hält den Atem an und saugst das was du da gerade liest ein. Gedanken die vergraben in dir wohnen kommen wie ein Luftsack aus dem inneren geschossen und torpedieren dich mich voller Wucht. Aber der Aufprall tut nicht weh,nein er bringt dich näher zu dir .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.