Versteckt – oder Beinah

Veröffentlicht: 27. August 2012 in Aktuelles, Leben
Schlagwörter:, , , , , , ,

Ich war kurz davor diesen Blog hier, Volllust aufzugeben. Wollte mich eingraben, nichts mehr von all dem wissen.

Hab noch ein paar Kommentare geschrieben und heimlich gelesen.

Dann heute morgen – USB Stick im Auto – hat mich „er“ dazu gebracht noch mal darüber nachzudenken.

In dieser Woche ist viel passiert – berichten möchte ich nur von meinem Glück.

Enya musste in die Klinik, ich bin mir so schrecklich hilflos vorgekommen, am Dienstag spät dann die Nachricht, dass alles gut verlaufen ist. Immer wieder haben wir uns kurze Nachrichten geschrieben. 10 Tage sollte es dauern, mindestens.
Heute morgen hat dann ein Schrei meine Kollegen zusammenlaufen lassen, ich saß an meinem Schreibtisch und hatte Freudentränen in den Augen – Enya durfte nach Hause. Die Heilung schreitet wohl gut voran…

Jetzt hat das Lied eine doppelte Bedeutung!

Alles was mich dazu brachte diese Woche so still zu sein…
Vielleicht wird es auch dafür einen „Marius“ geben, ich wünsche es mir

Und jetzt, jetzt feiert und tanzt mit mir, mit Enya!

Kommentare
  1. Erlöse! Mich! sagt:

    Alles Liebe von mir…ich freue mich mit Euch 😀

  2. Träumerin sagt:

    Tolle Nachrichten 🙂

  3. Gitti sagt:

    ohhh, was für eine schöne nachricht 🙂
    …freu mich sehr für euch beide

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.