Grausamer Vogel

Veröffentlicht: 3. Juni 2013 in Aktuelles, Gedanken
Schlagwörter:, , ,

Auf einmal grüßt er aus der Nähe – unerwartet, nicht vermutet, unverhofft!

Da wird mir plötzlich bewusst wie schnell das endgültige Ende eines körperlichen Lebens kommen kann und welch kostbares Geschenk jede Sekunde ist die man miteinander verbringt, wie unschätzbar wertvoll jeder Buchstabe einer Nachricht sein kann.

In meinem weiteren Umfeld hat es einen plötzlichen Todesfall gegeben, tragisch und für mich absolut unerwartet.

Mir wurde klar, dass dieser fiese Geselle, dass der Tod so überraschend zuschlägt – es gibt keine Vorbereitung. In diesem Fall vollkommen ohne erkennbaren Grund. Selbst als mein Vater von seinem Leiden erlöst wurde, war es doch für die Zurückgebliebenen grausam.

Ist alles gesagt?

Wohl nie – auch damals und bis heute denke ich daran warum ich ihm nicht von Enya erzählt habe, von meiner Liebe, von meinen Problemen.

Es ist nie alles gesagt.

Weil ein Leben, weil Enyas Leben so bedroht ist, beschäftigt mich dieser Tod so sehr. Was kommt nach dem Tod? Gibt es dieses ewige Leben für den der geht oder nur für die die an den Verstorbenen denken. Gibt es Wiedergeburt oder gar Reinkarnation? Oder wird es nur ein ewiges Nichts sein?

Solange man der Verstorbenen gedenkt, leben sie in unseren Herzen weiter – und wer sorgt für die die plötzlich den liebsten Menschen nur noch in ihrem Herzen erleben, während die Welt sich einfach unerbittlich und grausam weiterdreht.

Ich denke an die Frau des Verstorbenen, ein Kind das irgendwann sagen muss: „Ich habe meinen Vater nie gekannt.“ Ich denke an Enya, an mich –

mir ist kalt!

Werbeanzeigen
Kommentare
  1. Lieber 64er, auch mich treibt er gerade um, dieser grausame, schwarze Vogel. Er ist nur ein Schatten, eine Drohung, aber erschreckend real, und ich weiß, dass ich ihn nicht aufhalten kann, wenn er sich entschließen sollte, durch das Fenster eines geliebten Menschen zu fliegen. In meinem Fall ist die Sachlage ein wenig anders als bei dir. Aber deine Not, deine Angst und deine Traurigkeit kann ich nur zu gut nachfühlen.

  2. […] beschrieben habe in denen nacheinander die Diagnosen Gebärmutterkrebs und Darmkrebs ihr und mein Denken und Handeln verfolgt hat. Dabei ist sie heute grade 38 Jahre alt und hat vorher schon den Brustkrebs […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.