Hohlraumversiegelung?

Veröffentlicht: 12. März 2014 in Gedanken, Leben
Schlagwörter:,

Irgendwo in meinem Bauch fühle ich diese leere Stelle, manchmal hier, dann dort habe ich das Gefühl eines Hohlraums.

Es tut mit der Zeit  immer weniger weh und doch fehlt da ein Stück…                               ein Stück von mir.

Wie fühlt es sich an, wenn ich an Enya denke? Eine Mischung aus guten Erinnerungen, besoffenen Tagen und Migräne.

Ich lasse mich noch treiben.

Treiben durch die Zeit, von anderen durch mein Leben – noch kein richtiger Plan, kein Ziel. Hab mich mal an und mit Jana abreagiert und dann wieder an Barcelona gedacht.

Jetzt wird es Frühling …

Am vergangenen Wochenende hab ich nen alten Bekannten wieder getroffen. Er ist etwas älter als ich, er ist neu verliebt, liiert. Eine, wie es scheint, glückliche Liebe zu einer netten (und hübschen) Frau.

Es gibt sie also  – die Hoffnung!

Den Songtext gibts hier!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.