Mit ‘Ängste’ getaggte Beiträge

Dazu stehn nicht zu stehen?

Veröffentlicht: 3. Januar 2015 in Gedanken
Schlagwörter:, ,

Vor einigen Tagen habe ich bei der Seitenspringerin einen Blogeintrag unter dem Titel:
ICH KANN ES IHM NICHT GEBEN …
gelesen. Es geht um den Orgasmus des Mannes an ihrer Seite.

Lange hab ich darüber nachgedacht und gezögert selbst etwas dazu zu schreiben. Weil es auch zu mir gehört, leider, weil der ein oder andere Leser hier auch meinen Blog Volllust liest und manche Einträge dadurch vielleicht auch unter anderen Aspekten sehen kann, vor allem aber weil es mich aktuell sehr beschäftigt, hab ich mich entschlossen meine Gedanken und Gefühle darüber aufzuschreiben. Ich merke dies wird nicht mit einem Post erledigt sein, also werden immer wieder Gedanken aufgeschrieben und veröffentlicht. Zusammengefasst durch einen Tag den ich setze und so immer wieder verfolgbar für die, die später (noch mal) nachlesen wollen.

Vielleicht wird das nicht ganz jugendfrei – also hinter der Tür geht’s weiter – für die, die sich mit dem Thema beschäftigen wollen. (mehr …)

Werbeanzeigen

halb leer oder halb voll

Veröffentlicht: 5. Oktober 2013 in Gedanken, Rückblick
Schlagwörter:, , , ,

Sie lebt. Das ist die gute Nachricht, zur Zeit die einzig Gute.

halb leer oder halb voll

Vor unserer Reise nach Barcelona haben wir uns darüber unterhalten, dass wir in Freundeskreis und Familie des jeweils anderen hineinschnuppern. Noch auf dem Rückflug haben wir uns darüber unterhalten wie wir unsere Kinder mitnehmen. (mehr …)

Grausamer Vogel

Veröffentlicht: 3. Juni 2013 in Aktuelles, Gedanken
Schlagwörter:, , ,

Auf einmal grüßt er aus der Nähe – unerwartet, nicht vermutet, unverhofft!

Da wird mir plötzlich bewusst wie schnell das endgültige Ende eines körperlichen Lebens kommen kann und welch kostbares Geschenk jede Sekunde ist die man miteinander verbringt, wie unschätzbar wertvoll jeder Buchstabe einer Nachricht sein kann.

In meinem weiteren Umfeld hat es einen plötzlichen Todesfall gegeben, tragisch und für mich absolut unerwartet. (mehr …)

Was ist schon Glück…

Veröffentlicht: 12. März 2013 in Verzweiflung
Schlagwörter:, , ,

Wann hört das auf?

Fühle mich verprügelt, heute ist alles wie durch Watte…

Die nächste Krebsdiagnose bei Enya.

Ich habe Angst um sie

Am Samstag dachte ich dass man nicht tiefer in ein schwarzes Loch fallen kann. Habe gefeiert, mein neues Leben, ohne sie, es war grausam, lachend mit innerlichem Heulkrampf. Am Sonntag eine Nachricht, dann gings langsam besser, wusste, verstand was passiert war, trauerte still mit ihr. (mehr …)

Play It

Veröffentlicht: 3. September 2012 in Träume
Schlagwörter:, ,

Heute abend hat mich eine gute Fee davon abgehalten eine große Dummheit zu begehen, ein Versprechen zu brechen. Danke dafür. (mehr …)

100 – Jubiläum aus der Gruft

Veröffentlicht: 3. September 2012 in Aktuelles, Verzweiflung
Schlagwörter:, , , ,

Scheiß Nacht um 1:30Uhr aufgewacht, schweißgebadet, irgendwas stimmt nicht. Uff wenigstens kein Anruf, keine schlechte Nachricht im Display. (mehr …)

Enyas Tränen – August 2012

Veröffentlicht: 18. August 2012 in Leben, Träume
Schlagwörter:, , , , ,

Ich wusste es wird nicht leicht, ich wusste dass ich am Ende feuchte Augen haben würde. (mehr …)

Keine Ahnung

Veröffentlicht: 6. August 2012 in Gedanken, Träume
Schlagwörter:, , ,

Es fällt mir immer schwerer die Tür hinter mir zu schließen…

(mehr …)

Rendez vous

Veröffentlicht: 14. Juni 2012 in Aktuelles, Gedanken, Zukunft
Schlagwörter:, , , , , ,

Ich freue mich – Enya, endlich.

Was erwartet mich – was erwartet uns?
Was hat die Krankheit mit ihr gemacht?
Was versucht sie zu überspielen, wie lässt sie mich teilhaben?

Fragen, Sorgen, Ängste – ja das gehört zu mir, kann sich ein wir entwickeln, oder ist diese Möglichkeit noch weiter entfernt als zuvor.

7 lange Wochen, nicht nur einmal war ich in dieser Zeit mit meiner Kraft am Ende, immer dann wenn ich nicht mehr konnte aus heiterem Himmel ein Lebenszeichen.

Ich habe nach unserer letzten Begegnung geschrieben:
„Ich will die Freundschaft, die Du mir anbietest, gerne mehr, aber sicher nicht weniger.“

Enya – ich freue mich sehr auf Dich!