Mit ‘Kunst’ getaggte Beiträge

Und es macht KLICK

Veröffentlicht: 2. August 2014 in Aktuelles, Leben
Schlagwörter:, , ,

Seit einiger Zeit erlebe ich meinen persönlichen Klimawandel. Die Emotionstornados haben sich verzogen, ab und an ein Gewitter bei dem  ich mit Gefühlen blitzen und donnern kann – das tut mir ganz gut. Ich fühle mich wohl in meiner Haut und erlebe wie der Trieb, einfach loszuziehen und Menschen zu entdecken, Lust zu entdecken, zurückkehrt. (mehr …)

Advertisements

Einzigartig

Veröffentlicht: 12. Dezember 2013 in Leben
Schlagwörter:,

das hat mich vor ein paar Minuten total beeindruckt…

Ein kleines Rätsel bevor das Video startet – wieviele Menschen seht ihr auf dem Startbild?

33 Jahre

Veröffentlicht: 9. Dezember 2013 in Gedanken
Schlagwörter:, , ,

Ich glaube es war ein trüber Tag, dieser 9. Dezember 1980, so ganz genau kann ich mich nicht mehr daran erinnern.

Ich war beim Frühstück. In der Küche hatte ich mir, wie jeden Morgen, meinen Platz vor dem Fenster mit dem Blick über meine Heimat ausgewählt. Das Radio spielte irgendwelchen Quatsch. Nachrichten, ich kann mich nicht mehr daran erinnern warum, aber ich weiß noch, dass ich aufmerksam zuhörte und dann diese Nachricht:

John Lennon ist tot
John Lennon wurde erschossen

Noch heute schießen mir beim Gedanken an diesen Morgen die Tränen in die Augen und ich kann es nicht fassen. Ausgerechnet er wird auf offener Straße einfach so erschossen.

Der Schultag war für die  Katz, allerdings war mein Deutsch- und Gemeinschaftskundelehrer damals genau so geschockt wie ich und viele von uns. Wir sprachen im Unterricht über das was Lennon bewegt hat, seine Musik, seine Philosophie die so einfach und doch so wertvoll ist. Wir dachten an „imagine“ an „give peace a chance“.

Er hat eine Generation verändert und damit die ganze Welt. Er hat einer ganzen Generation beigebracht wie wichtig Fantasie, Frieden und Liebe sind. Er hat viele Hymnen erdacht ob alleine oder mit seinem kongenialen Partner Paul McCartney.

Er starb auf den Straßen von New York gegen 22:50 Uhr.
In Deutschland war der Tag schon angebrochen es war gegen 4:50 Uhr…

und hier das Original

Zur ersten Version:

In the beginning of 2010 the Playing For Change crew began work on a new Song Around the World, John Lennon’s „Imagine.“ It has been an amazing year of production, taking the crew from the favelas of Brazil to the shrines of southern India, from villages in Nepal to the glittering urban landscape of Tokyo and New York, and beyond.

This song is the Playing For Change Foundation’s gift to the world. The Playing For Change Foundation feels honored to have the blessing and generous support of Yoko Ono as music lovers around the world join together to launch the Power to the People campaign. The campaign seeks to advance John Lennon’s vision of peace by engaging artists and audiences to contribute to music education programs worldwide. Proceeds raised will help build music schools, support teachers and music programs, purchase instruments, and connect schools for cross-cultural learning and conflict resolution across borders. Music IS the power: Power to the People.

To stay informed about the PFC Foundation, the schools we are building, the lives we are touching, and how you can participate, please join our mailing list at playingforchange.org, and participate in this global movement.

ich wollte das schon immer tun oder DANKE

Veröffentlicht: 7. August 2012 in Aktuelles
Schlagwörter:, , , , ,

Als ich vor mittlerweile fast zwei Jahren begonnen habe zu bloggen, hatte ich nicht im Sinn, dass irgendjemand immer wieder zurückkommen könnte und meine Gedanken, Fetzen meiner Sehnsüchte, die Wadis meiner Tränen interessant findet. (mehr …)

Tell Me Why, I liked My Monday

Veröffentlicht: 22. Juni 2012 in Aktuelles
Schlagwörter:, ,

Kunst und Magie

Veröffentlicht: 24. April 2012 in Gedanken
Schlagwörter:, ,

Es gibt Magie in meinem Leben.
Wie auch immer ein Kunstwerk beschäftigt mich seit sechs Wochen.

Meine Gedanken kreisen immer wieder, immer öfter (?) um dieses Kunstwerk. Heute ist mir aufgefallen, dass dieses Kunstwerk so viel mehr bietet als die oberflächlichen 9 Buchstaben vermuten lassen. Ich habe da mal was ausprobiert.

Kunstwerk ist (leider) „sächlich“ – ich bevorzuge: die Kunst…

Image

©64er – Schriftart: Berlin Sans FB Demi