Warum ?

November 2013

Ich habe mir die Frage warum ich hier schreibe in den Wochen und Monaten seit 2010 oft gestellt.

Ich weiß heute, ich schreibe primär für mich. Es ist eine Art digitales Tagebuch und da nur sehr wenige Menschen denen ich vertraue diesen Blog kennen fällt es mir leicht meine Gefühle, meine Sorgen und Ängste, mein Jubeln und meine Glücksmomente hier aufzuschreiben.

Leserstatistiken sehe ich mir gelegentlich an, es stört mich aber nicht wenn es viele Tage gibt an denen nur 2, 3, Menschen sich hierher verirren.

Da ich selbst gelegentlich den Anfang meines Tagebuchs lese hier eine kurze Zusammenfassung.

Als ich im Herbst 2010 mit diesem Blog begonnen habe, war ich mit meiner Frau seit weit über 20 Jahren ein Paar. Die letzten Jahre haben uns aber immer weiter auseinander gebracht und so passierte es einfach…
ich verliebte mich neu. Die Frau meiner Gefühle war damals eine gute Freundin und ist es bis heute geblieben, darüber bin ich sehr froh. Im Herbst 2010 habe ich ihr dann erzählt was ich fühle. Natürlich hatte ich gehofft, dass sie diese Gefühle erwidert und wir beide…

Sie hat einfach toll reagiert, wir haben lange darüber geredet. Ihr Rat war damals ein Tagebuch zu beginnen und damit es meine Frau nicht findet doch ne Mailadresse zu eröffnen und einfach nur Entwürfe zu schreiben. Ich habe daraus diesen Blog gemacht und ihr die Web-Adresse gegeben. So konnte sie lesen was ich empfinde ohne dass ich sie mit Mails oder Briefen zuschütte.
Ich hatte ja immer noch die Hoffnung…

In den ersten Monaten 2011 ist es dann immer ruhiger in diesem Blog geworden und meine Gefühlswelt hat sich wieder beruhigt.

Dann traf ich im Sommer 2011 Enya.

Pure Lust, Leidenschaft und Ekstase waren unsere ersten Begegnungen und so entstand Volllust. Die Beschreibung dieser Erlebnisse hätte nicht zu diesem Tagebuch gepasst. Mit der Zeit wurde immer klarer was ich für Enya empfinde und ich begann mich mit meinen Gefühlen zu beschäftigen – es ging hier weiter. Anfangs dachte ich noch es bleibt eine Episode. Dann wurde mir klar welche Bedeutung Enya in meinem Leben erlangt hat. Ich musste mit meiner Frau reden, wollte noch mal versuchen mit ihr über unseren Umgang nachzudenken, wollte nicht so ohne weiteres aus dieser langen Beziehung ausssteigen. Immerhin haben wir sehr viele schöne Zeiten erlebt, zwei Kindern das Leben geschenkt. Es war zu spät…

Enya weiß mittlerweile was ich für sie empfinde. Sie ist eine alleinerziehende Mutter die in ihrem Leben viel durchgemacht hat und ihre Leidenschaft von ihrer Familie abschirmt. Kurz nach meiner „Beichte“ kam die erste Hiobsbotschaft, Enya hat Krebs.
Nach einer Operation im Herbst 2012 sah alles wieder wunderbar aus, wir waren auf dem Weg unsere Leidenschaft und unsere „realen“ Leben zu verbinden, bis im März 2013 der nächste Rückschlag kam, einer neuer Krebs ist ausgebrochen.

Ich hoffe, bete, weine um ihr Leben! (Nachtrag 30.11.2o11): Daran hat sich auch nach dieser Woche nichts geändert. Ich weiß was für ein wunderbarer Mensch und was für eine aufregende Frau Enya ist. Ich danke dem Leben, dass wir beide einen Teil unserer Zeit miteinander verbringen durften.

 

 

Advertisements
Kommentare
  1. …gefällt mir im Sinne von beeindruckend….

  2. Ich bin froh, habe ich hierher gefunden

  3. Danke für diesen Abriß. Durch’s Querlesen zeichnete sich ein vages Bild ab, das jetzt Kontur annimmt.

  4. noemiebeidenzwergen sagt:

    Ich folge dir schon seit einiger Zeit auf Volllust. Und jetzt habe ich dich hier entdeckt. Jetzt versteh ich einiges mehr. Danke, dass du uns einen Einblick verschaffst.

    • 64er sagt:

      Herzlich Willkommen
      Schön, dass Du den Weg hierher gefunden hast. Tja die beiden Blogs passen irgendwie nicht in einen.

      • noemiebeidenzwergen sagt:

        Ich habe letzte Nacht deinen Blog von hinten aufgerollt…deine Gedanken, deine Texte haben mich um den Schlaf gebracht 😉

      • 64er sagt:

        Danke, ich verstehe das als Kompliment. Und dabei wollte ich irgendwann nur mal Tagebuch für mich und eine Geliebte schreiben, hätte nie gedacht, dass sich dafür jemand mal interessieren könnte.

      • noemiebeidenzwergen sagt:

        Sicher ist das ein Kompliment!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.