Li Si und Frau Mahlzahn

Veröffentlicht: 24. Mai 2013 in Aktuelles, Leben
Schlagwörter:, , , ,

Kurz vor der Twister Party habe ich eine E-Mail „entdeckt“ die länger in der speziellen Twister-Adresse geschlummert hat:

hey lieber 64er,

ich danke dir für deinen kommentar!
gerne würde ich dir antworten, finde aber keine andere email-adresse als diese hier.
verrätst du mir eine? 

Ich hatte einen Kommentar hinterlassen weil mich ein Blogeintrag sehr bewegt hat.

Es folgten wenige Mails in großem Abstand – beinahe hatte ich es schon wieder vergessen, vor allem auch weil mein Blogroll aus unerfindlichen Gründen die neueren Einträge überrollt und nicht angezeigt hat, dass es neues im Blog der Drachen und Prinzessinnen gibt.

Vor 11 Tagen erreichten mich drei .-te als Betreff zu einer neuen E-Mail.

Meine Neugier war gepackt, es folgte eine Lesenacht, noch mehr Neugier, ein Joghurtspritzer auf dem Hemd – ich sollte beim Essen nicht Blogs lesen oder wenigstens nicht den Löffel abgeben fallenlassen – und plötzlich die Gelegenheit für eine spannende Mittagspause.

In der Zwischenzeit hatte ich nicht nur den ganzen Blog zweimal gelesen, ich hatte auch noch einige Hintergründe erfahren was das Ganze noch spannender machte.

Am Pfingstwochenende habe ich sie dann bildlich an meiner Ausflugsfahrt teilnehmen lassen und mich dadurch etwas von meiner Angst um Enya abgelenkt (das ist aber eine andere…). In dieser Woche war es dann endlich soweit!

Ich habe einen vielschichtigen Menschen, eine interessante Frau kennengelernt. Wir haben bei Kaffee und Cappuccino erzählt, gelacht. Ich habe in ihren kastanienbraunen Augen lesen können, mich wohlgefühlt. Ich habe ihren Erzählungen zugehört, wieder Spannendes aus einem ungewöhnlichen Leben erfahren. Habe erzählt, gelacht, (hoffentlich nicht zu viel) philosophiert.

Nach zwei Stunden sind wir unserer Wege gegangen – mit der Hoffnung, dass sich unsere Wege auch im realen Leben immer wieder kreuzen.

Es gibt sie also doch die Lungs, die Fuchurs Glücksdrachen 

Zwei Stunden die mir ein unverhofftes, wärmendes Licht angezündet haben, die mich aus dem vielen Mist rausblicken lassen. Zwei Stunden in denen ich mich sehr wohl gefühlt habe.

 

Wenn mir jemand vor drei Jahren erzählt hätte welch interessante Menschen ich durchs bloggen kennenlerne, hätte ich ihn sicher ausgelacht…

 

Kommentare
  1. Ela εїз sagt:

    Freu mich für Dich..und wünsche Dir noch viele solcher „Zwei-Wohlfühl-Stunden“ 🙂

  2. Its such as you read my mind! You seem to know so much about this, like you wrote the guide in it or something. I think that you simply could do with some % to force the message house a little bit, but instead of that, this is excellent blog. An excellent read. I’ll certainly be back.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.